Maschinenelemente

Diverse mechanische Maschinenelemente bilden zusammengesetzt den kompletten Antriebsstrang aus. Da sich der Bereich der komplett montierten Baugruppen bei der WIAG Antriebstechnik zunehmend aufbaut und erweitert, sind wir auch bei angrenzenden Themen wie „Maschinenelemente“ ein kompetenter Ansprechparten für unsere Kunden.

Klemmplatten für Zahnriemensysteme

In zahlreichen Anwendungen, bei denen die Zahnriemen nicht komplett rotieren, sondern eine Positionierung oder Zuführaufgabe erfüllen und dabei nach wenigen Millimetern die Laufrichtung ändern, werden meist offene Zahnriemen eingesetzt, die i.d.R. nicht als Antriebszahnriemen verwendet werden. Um dennoch den Lauf um die Zahnriemenscheibe zu ermöglichen, werden die beiden offenen Enden des Zahnriemens mit Klemmplatten der entsprechenden Teilungen geklemmt und miteinander verbunden

  1. Alle Teilungen an Klemmplatten
  2. Standard Ausführungen, sowie kundenspezifisch nach Zeichnung für Ihre Sonderanwendung
  3. ALU-Legierungen, Stahl, rostfreie Materialien

Vorspannungsmessgerät

Die richtige Vorspannung innerhalb eines Zahnriementriebs ist ein wesentlicher Aspekt für die Performance des Antriebs. Nach einer antriebsspezifischen Auslegung kann eine Vorspannung präzise ermittelt und durch ein elektronisches Vorspannungsmessgerät einfach umgesetzt und angewendet werden.

wiag0078.jpg

Spannsätze für Welle und Nabeverbindung

Die Umsetzung einer mechanischen Welle-Nabe-Verbindung kann z.B. durch ein Spannelement realisiert werden. Diese Komponenten übertragen – durch Reibschluss – unterschiedliche Kräfte und Momente. Der wesentliche Vorteil bei diesen Elementen liegt darin, dass Welle und Nabe nicht durch eine Passfedernut zerstört bzw. geschwächt werden und die Kosten für derartige Fertigungen  eingespart werden können.

Es wird im Allgemeinen zwischen innen- und außenliegenden Elementen entschieden.

  1. Außenliegende Spannelemente
    Für die Verbindung einer Hohlwelle und Vollwelle.

  2. Innenliegende Spannelemente
    Für die Verbindung zwischen einer Vollwelle und Nabe, z.B. eines Verzahnungsteils.
wiag0056.jpg

Kupplungen

Kupplungen werden zum einen verwendet, um die Enden von zwei Wellen, i.d.R. Antriebs- und Abtriebswelle, mechanisch zu verbinden, aber auch um die Verbindung zwischen einer Welle und einem auf der Welle beweglichen Maschinenelement umzusetzen. Es wird in der Ausführung und Verwendung zwischen starren und flexiblen Kupplungen unterschieden sowie auch schaltbaren und nicht schaltbaren, die der Übertragung von Momenten und Kräften auch den Ausgleich von Winkel-, Wellen-, Axial- und Radialversatz übernehmen.

Kupplungen sind ein wesentlicher Bestandteil in Baugruppen der WIAG Antriebstechnik.